Lenkbob: 10 coole Modelle & Alternativen

Wenn die normalen Holzschlitten deinem Nachwuchs zu langweilig sind, dann ist ein schicker Lenkbob oft eine spannende Alternative. Was du beim Kauf und bei der Auswahl beachten musst? Jetzt erfährst du es. Checkliste, Bestseller, Hintergrundwissen und Alternativen.

Warum sind Lenkbobs so beliebt?

Die bunten lenkbaren Bobs sind oft die Highlights auf den Rodelhängen. Sie sehen nicht nur gut aus, sondern stehen für aufregenden Fahrspaß. Ihr größter Unterschied zu einem traditionellen Schlitten ist das Lenkrad, mit dem die Kids das Gefährt den Hang hinuntersteuern können.

Aber auch ihr bunter Kunststoffkorpus setzt sich gegenüber der klassischen Holzoptik eines Schlittens deutlich ab. Sie sehen einfach cool aus und erinnern an kleine Sportwagen. Außerdem benötigen sie meistens nicht soviel Schnee und eigenen sich daher auch für dünne Schneedecken.

6 coole Lenkbobs für Kinder

Anzeige

Preisalarm
KHW Rodel Schlittenbob, anthrazit, One Size*
  • KHW, Farbe: anthrazit - (Lenkrad/Bremse) kann farblich abweichen, Spaß-Rodel für alle kleinen Fahranfänger
  • Mit Lenkrad und Handbremse
  • Gute breitflächige Pistenlage
  • Material: Polyethylen
AlpenGaudi Unisex Doublerace Rot Doppelsitzer Schlitten, rot, 114x55x28 cm EU*
  • Gaudi Max für 2! Sitzplätze für Pilot und Copilot.
  • Aufbewahrungsbox für Handschuhe, Verpflegung usw.
  • Beeindruckendes Rennsportdesign wie die Großen... Extra aufgesetzte Fußstützen für sicheren Halt.
  • Stabiles Lenkgetriebe aus Stahl. Robuste Handbremse mit Stahlkrallen. Ergonomisches Dreispeichen Sportlenkrad.
  • Gefertigt aus hochwertigem HDPE. Bleibt auch bei tiefen Temperaturen elastisch und stabil.
Preisalarm
Gizmo Riders Lenkschlitten Steerable Sledges Stratos, Electric Blue, 41104202*
  • Differentialsystem für bessere Bodenhaftung
  • Zweisitzer
  • keine Montage erforderlich
  • Tragfähigkeit 90
Hamax Kinder Rodelschlitten SNO Formel, rot*
  • Qualität
  • Material HDPE, bleibt auch bei tiefen Temperaturen flexibel
  • Modernes Design
  • Fahreigenschaften
  • Spaßfaktor
AlpenGaudi DoubleRace - Kinder Schlitten für zwei Personen mit Aufbewahrungsbox, Handbremse, Sportlenkrad und Zugseil, blau*
  • Gaudi Max für 2! Sitzplätze für Pilot und Copilot.
  • Aufbewahrungsbox für Handschuhe, Verpflegung usw.
  • Beeindruckendes Rennsportdesign wie die Großen... Extra aufgesetzte Fußstützen für sicheren Halt.
  • Stabiles Lenkgetriebe aus Stahl. Robuste Handbremse mit Stahlkrallen. Ergonomisches Dreispeichen Sportlenkrad.
  • Gefertigt aus hochwertigem HDPE. Bleibt auch bei tiefen Temperaturen elastisch und stabil.

4 Alternativen zum Lenkbob

Anzeige

KESSER® Lenkschlitten mit 2 Fußbremsen | Automatisches Zugseil | Federung | Kufenlenkung | Bob Kinderschlitten Rodel Schlitten | Skiboblenkschlitten | Schwarz/Rot*
  • 𝐆𝐀𝐑𝐀𝐍𝐓𝐈𝐄𝐑𝐓𝐄𝐑 𝐀𝐂𝐓𝐈𝐎𝐍𝐒𝐏𝐀𝐒𝐒: Dieser neuartige Schlitten XR-525 von KESSER ist echt was für Action- und Geschwindigkeitsliebhaber.
  • 𝐒𝐓𝐀𝐇𝐋𝐑𝐀𝐇𝐌𝐄𝐍: Der Lenkschlitten XR-525 verfügt über ein Chassis aus einem robusten Stahlrahmen, welcher ihm beim Rodeln die optimale Stabilität verleiht.
  • 𝐊𝐔𝐑𝐕𝐄𝐍- 𝐔𝐍𝐃 𝐏𝐈𝐒𝐓𝐄𝐍𝐅𝐀𝐇𝐑𝐓𝐄𝐍: Der Schlitten wurde hierbei speziell für rasante Kurven- und Pistenfahrten entwickelt. Damit sind jetzt...
  • 𝐒𝐈𝐂𝐇𝐄𝐑𝐄𝐑 𝐇𝐀𝐋𝐓: Das Lenkrad ist mit einem rutschsicheren Gummibelag überzogen, damit man auch trotz feuchter Hände immer sicher lenken kann. 
  • 𝐆𝐄𝐏𝐎𝐋𝐒𝐓𝐄𝐑𝐓𝐄 𝐒𝐈𝐓𝐙𝐅𝐋Ä𝐂𝐇𝐄: Der Lenkschlitten hat außerdem ein Zugseil welches sich automatisch einrollt und eine gepolsterte Sitzbank aus...
Deuba Lenkschlitten Bob 75 kg ab 6 Jahren Bremse Rückenlehne Schlitten Rodel Kinderschlitten Kufenschlitten Rot*
  • SOLIDER LENKSCHLITTEN: Schnell und gut auf der Rodel Piste unterwegs. Ob im frisch gefallenen Schnee, oder auf der eingefahrenen Strecke, Spaß ist garantiert. Mit diesem komfortabel ausgestatteten,...
  • SNOW RACER - VOLLE KONTROLLE: Kids freuen sich das ganze Jahr auf den Rodelberg im Winter. Ab auf den Schlitten und los geht's. Mit antiblockier Bremse aus Stahl und Lenkrad- Steuerung, können Kinder...
  • KOMFORTABLER BOB: Ein Tag am Rodelhang kann richtig anstrengend werden, deswegen unterstützt Sie unser Kufenschlitten mit einigen besonderen Extras. Die praktische Zugleine und die extragroße...
  • BELASTBARER SCHITTEN: Dank des robusten Stahlrahmens kann dieser flotte Rodelschlitten ein maximales Gewicht von 75kg aushalten. Somit haben Kinder ab 5 Jahren und Jugendliche eine ganze Weile Spaß...
  • BREITE KUFEN - MEHR SPASS: Flotte Abfahrten auch auf unbefahrenen Strecken sind kein Problem für diesen Lenkschlitten. Rodeln sie, auch wenn mal nicht so viel Schnee gefallen ist, diese Schlitten Art...
STIGA Snowracer Iconic Rennrodel Lenkschlitten für Kinder, Blaugrün/Schwarz*
  • Der klassische STIGA Snowracer in einem kleineren Modell auch für die jüngsten Fahrer
  • Ein kleinerer Schlitten mit einem stabilen Stahlrahmen und einer Bremse für sicheres Fahren.
  • Mit einer geraden Oberfläche der Skier und einem leicht zu steuernden Rennrad.
  • Der Kordelzug macht es dem Kind leicht, den Schlitten selbst zu ziehen.
  • Höchstgewicht des Fahrers: 80 kg. Geeignet für Kinder ab etwa 5 Jahren.
STIGA Schlitten Snowracer Rennrodel SX Color Pro Schwarz Lenkschlitten, 120 x 50 x 37 cm*
  • Robuster Stiga Schlitten Snow Racer mit BMX-Lenker für Kinder und Erwachsene
  • Kufen mit Doppelspitzen und geschwungener Frontski für leichteres Lenken
  • Lenkschlitten mit Bremse und stabilem Stahlrahmen für eine sichere Fahrt
  • Zugseilwinde erleichtert das Ziehen des Schlittens
  • Schlitten für Kinder ab 7 Jahren - Maximalgewicht 90 kg

Die aktuellen Lenkbob-Bestseller & Alternativen

Diese Modelle werden sehr oft gekauft, gehören also zu den Bestsellern. Die Liste wird täglich für dich automatisch aktualisiert.

Anzeige

Hintergrundinfos

Lenkbobs sind ursprünglich nur für Kinder ausgelegt. Mittlerweile gibt es auch Modelle, die sich aufgrund ihrer hohen maximalen Traglast ebenfalls für Erwachsene eignen. Allerdings richten sich die meisten Varianten an jüngere Pistenflitzer. Diese Modelle sind entsprechend leicht und trotdzem robust.

Aber die Bauweise der Bobs – in Verbindung mit dem Material – hat irgendwo ihre Grenzen. So passen auf die meisten Varianten in den wenigsten Fällen zwei Erwachsene gleichzeitig. Außerdem ist das Lenkrad für Kinder gemacht, so dass es für erwachsene Menschen oft mühsam ist, sich zur Lenkung zu beugen.

Für ein paar Fahrten mit den Kids ist das kein Problem. Aber für eine dauerhafte Nutzung durch größere und schwerere Personen eigenen sich dann doch eher die Lenkschlitten.

Diese sind den normalen Holzschlitten ähnlicher, verfügen vorne allerdings ebenfalls über ein Steuerrad (oder einen Lenker) und eine zusätzliche Skikufe. Meistens sitzen Jugendliche und Erwachsene bequemer auf einem Lenkschlitten und die Modelle sind in der Regel auch deutlich robuster.

Für jüngere Kinder eignen sie sich jedoch nicht, da sie deutlich mehr wiegen (z.b. über 10 kg) und eine höheren Schwerpunkt besitzen. Lenkbobs sind hingegen eine gute Vorbereitung auf einen späteren Lenkschlitten. Letztere sind meistens auch für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt. Viele dieser Modelle empfehlen die Hersteller daher auch erst ab mindestens 6 Jahren.

Häufige Fragen

Loader image

Die meisten Hersteller empfehlen ihre Kinderbobs ab einem Alter von 3 Jahren. Die Kids sollten schon lenken können, um einen Bob alleine zu nutzen (wie bei Rutschautos). Jüngere oder unerfahrene Kinder sollten bei ihren ersten Fahrten am besten von einem Erwachsenen begleitet werden.

Ja, viele Modelle auf dem Markt haben mittlerweile eine Handbremse, die per Hebel am Bob betätigt wird. Über ein Gestänge werden dann beispielsweise Stahlspitzen in den Boden gedrückt, um die Fahrt zu verlangsamen.

Bremsen sind in Bewertungen oft der erste Kritikpunkt der Lenkbobs. Mal sind sie zu schwach, mal nicht stabil genug und mal sind sie defekt. Verlass dich daher nicht zu sehr auf die Bremsen, sondern bringe deinem Kind frühzeitig bei, wie man mit den Füßen bremst.

Ein Lenkbob für Kinder besteht in der Regel aus Kunststoff. Dieser hat den Vorteil, dass er sehr leicht ist. Die Kleinen können einen Bob daher meistens leichter einen Hügel hinaufziehen. Gute Modelle sind trotz ihres geringen Gewichts ausreichend stabil. Trotzdem hat Kunststoff seine Grenzen und kann bei Überlastung auch mal brechen.

Achte beim Kauf daher unbedingt auf die zulässige Traglast. Das ist besonders wichtig, wenn du planst, deinen Spross auf dem Bob zu begleiten.

Lenkgestänge und Bremsen bestehen bei einigen Herstellern mindestens anteilig aus Metallbauteilen.

Die Einhaltung der angebenen maximalen Traglast ist entscheidend für die Lebensdauer eines Lenkbobs. Daher musst du vor dem Kauf schon wissen, ob dein Kind den Bob alleine, mit Geschwistern/Freunden oder sogar mit dir nutzen wird.

Es gibt Modelle die wirklich nur für ein bis zwei Kinder ausgelegt sind. Sie besitzen also eine niedrigere Belastungsgrenze. Andere wiederum verfügen über 65 oder sogar 100 Kilogramm Traglast. Bei diesen Varianten kann dann je nach Körpergewicht ein Erwachsener mitfahren.

Das Eigengewicht des Bobs sollte außerdem altersgerecht sein. Es darf die Kids also nicht überfordern. Ein schweres Modell immer wieder den Berg hochzuziehen, wirkt schnell ermüdend und die Kinder verlieren die Lust am Rodeln.

Aktuelle Modelle liegen meistens bei einem Gewicht von 3 bis 5 Kilogramm.

Mit einem Lenkrad lassen sich über ein entsprechendes Gestänge zwei skiähnlichen Platten unter dem Bob bewegen. So lenkt man direkter und schneller als mit einem nomalen Schlitten. Das Lenkgestänge sollte leichtgängig, aber ebenfalls stabil gebaut sein.

Gute Lenkbobs sind robust, leicht, haben eine altersgerechte Lenkung und verfügen oft über eine Schnur zum Ziehen sowie eine Bremse.

Außerdem ist es wichtig, dass Sitz- und Fußflächen rutschfest sind. Die Kinder benötigen während der Fahrt, aber auch beim Ein- und Aussteigen, einen festen Halt. Obligatorisch sollten außerdem abgerundete Ecken und Kanten sein.

Lass dein Kind vor allem am Anfang nie alleine fahren. Am besten bekommen junge Anfänger ein Gefühl für den Lenkbob, wenn man sie auf ebener Fläche langsam hinter sich herzieht.

Danach erst können kleinere Hügel in Angriff genommen werden. Auch hier kannst du bei Bedarf noch als menschliche Bremse vor dem Schlitten hergehen.

Die Kids dürfen nicht überfordert werden. Sie müssen sich erst einmal an den neuen Untersatz sowie an die Geschwindigkeit gewöhnen.

Im Gegensatz zu klassischen Schlitten können Lenkbobs bereits bei relativ niedrigen Schneehöhen benutzt werden. Aufgrund ihrer Bauweise liegen sie besser auf der Schneedecke auf. So sinken sie nicht so schnell ein wie beispielsweise Schlitten mit Kufen.

Das hängt immer von der maximalen Traglast des Bobs ab. Diese darf nicht überschritten werden, da sonst Schäden drohen und die Verletzungsgefahr steigt. Es gibt spezielle Zweisitzer, die beispielsweise für bis zu 100 Kilogramm ausgelegt sind. Hier bitte die Herstellerangaben beachten.

Auch interessant:

Anzeige / Letzte Aktualisierung der Produktblöcke 6.10.2022 um 22:41 Uhr. *Affiliate-/Werbelinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API