Hüpfmatratze: 8 beliebte Kissen zum Springen

Du suchst für deinen Nachwuchs eine Hüpfmatratze? Dann helfen wir dir dabei, das passende Modell zu finden. Wir haben einige Hüpfpolster herausgesucht und zusätzlich noch eine Checkliste, Hintergrundinfos und beliebte Modelle für dich zusammengestellt.

Was ist eine Hüpfmatratze?

Eine Hüpfmatratze – oft auch Hüpfpolster, -kissen oder -matte genannt – ist eine speziell gepolsterte Matratze, auf der kleine Kinder ihre ersten Hüpf- und Sprungversuche unternehmen können. Möglich macht das die besondere Füllung, der Kern des Polsters. Dieser besteht meistens aus weichem Material und Sprungfedern.

Hüpfmatratzen funktionieren praktisch wie ein kleines Trampolin. Jedoch ist die Sprunghöhe deutlich niedriger. Daher sind solche Polster auch eine gute Vorbereitung auf das eigentliche Springen auf einem richtigen Trampolin. Viele Experten raten aufgrund der hohen Verletzungsgefahr zudem davon ab, Kinder unter 6 Jahren auf ein Trampolin zu lassen.

Hier kann dann eine Hüpfmatratze helfen. Beim Kauf und auch bei der Benutzung musst du allerdings einige Punkte beachten. Wirf dazu einfach einen Blick in unsere Checkliste.

Checkliste für Hüpfmatratzen

Alter

Höchstgewicht

Größen

Bezug

Matratzenkern

Vorteile im Überblick

  • Förderung der motorischen Fähigkeiten
  • eine Hüpfmatratze traininiert Kraft und Koordination
  • Verbesserung des Gleichgewichtssinns
  • Stärkung des Selbstbewussteins
  • unterstützt beim Lernen von Hüpfen & Springen
  • Vorbereitung auf ein mögliches Trampolin
  • meist geringe Verletzungsgefahr als bei einem Trampolin
  • für Kinder unter 6 Jahren geeignet

4 interessante Hüpfmatratzen

Anzeige

traturio Hüpfmatratze Kinder Indoor/Outdoor in tollen Farben für alle kleinen Hüpfer 107x70x17 cm & 97x70x17 cm (Jeansblau/eisblau, 107.00)*
  • Hochstabiles Hüpfpolster zum Hüpfen, Toben, Ausruhen, Lesen...Hergestellt in Deutschland!
  • Stärkt das Gleichgewicht, Muskeln, Knochen und trainiert spielerisch die Motorik
  • Webstoff Ökotex 100 bei 40° waschbar, schadstofffreie und abwaschbare Seitenteile
  • Passt unter jedes Bett und ist leicht verstaubar, belastbar bis 40 kg
  • Farbe: Oberseite stahlblau, Seitenteile eisblau, Maße 107 x 70 x 17 cm od. 97 x 70 x 17 cm
FLIXi Hüpfmatratze – ab 4 Jahre – Turn Matte für Kinder – Spiel Matratze zum Toben - Hüpfen - Balancieren – in Lila Pink*
  • Matte aus Baumwolle für drinnen und draußen - für Klassen; für Schulkinder – leicht verstaubar; Sleeping Pad – lümmel Matratze mit großer Liege Fläche
  • Große Hüpfmatte für Kinder - 90cm x 60cm x 23cm – rutschfester Boden – abnehmbarer und waschbarer Bezug mit Kunstleder Ecken – Weichboden Matte zum Spielen
  • Lieferumfang; Hüpfmatratze für Kinder – zum Springen; Spielen; Toben – ab vier Jahre – aus Baumwolle mit Antirutsch - 90x60x23 – für den ultimativen Sport Spaß
  • Sportartikel - Trampolin Matte für den Freizeitsport – mit großer Liegefläche – zum Training der Koordination – geschicklichkeits Spiele für Groß und Klein
  • indoor und Outdoor Matte – für den Garten; für zu Hause – kann auch als schlafmatte verwendet werden – Mattress zum austoben von Kindern

Beliebte Hüpfpolster

Diese Modelle werden sehr oft gekauft, gehören also zu den Bestsellern. Die Liste wird täglich für dich automatisch aktualisiert.

Anzeige

Ausführliche Infos zu Hüpfkissen

Unterschied zwischen Hüpfmatratze und Trampolin

Vorteile eines Hüpfpolsters

Sicherheit: Aufbau und Benutzung

Ab wann können Kinder hüpfen?

Häufige Fragen

Eignet sich eine Hüpfmatratze auch für den Garten?

Bei trockenem Wetter ist ein Einsatz im Freien für die meisten Modelle kein Problem. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir aber den Aufbau auf dem weicheren Rasen und nicht auf der Terasse oder dem Balkon.

Je nach Modell ist eine feuchte Wiese zwischendurch auch kein Problem, da es robuste und abwischbare Bezüge gibt. Beachte hier aber auf jeden Fall die Angaben des Herstellers. Nicht alle Varianten sind dafür geeignet.

Wie viel kostet ein Hüpfkissen?

Hier musst du schon mit mindestens 100 Euro rechnen. Darunter gibt es nur selten günstigere Angebote.

Wie viele Personen können gleichzeitig hüpfen?

Am besten die Kleinen wechseln sich nacheinander regelmäßig ab. Oft sind die Modelle einfach nicht für mehrere springende Kinder ausgelegt. Außerdem erhöht sich die Verletzungsgefahr.

Selbst auf größere Trampoline sollte nur von einer Person gleichzeitig genutzt werden. Es hat also nicht mit der Größe der Sprungfläche, sondern mehr mit der allgemeinen Sicherheit beim Hüpfen und Springen zu tun.

Wie schwer sind Hüpfpolster?

Dann hängt natürlich von der Größe und Bauweise ab. Modelle mit Stahlfedern sind meistens schwerer als Matratzen, die nur Schaumstoff enthalten. Viele Varianten wiegen zwischen ca. 7 bis 15 Kilogramm.

Kann ich nicht einfach eine normale Matratze nehmen?

Eine herkömmlichen Matratze ist meistens zu groß und unhandlich. Zudem kann man nicht so gut auf ihr springen wie auf einer Hüpfmatratze.

Erstere leidet deutlich mehr unter den Sprüngen, weil sie einfach nicht für diese Benutzung ausgelegt ist. Da kann es auch mal schnell passieren, dass die Kleinen nicht weich abfedern, sondern bei der Landung bis auf den harten Untergrund durchschlagen.

Gerade ausgediente Matratzen sollten aus hygienischen Gründen besser entsorgt werden und nicht als Spielzeug für Kinder dienen.

Wie kann ich Hüpfkissen mit anderem Spielzeug kombinieren?

Eine Matratze zum Hüpfen lässt ganz einfach mit anderen Spielsachen zu einem kleinen Parcours zusammenfügen. Hier bietet sich beispielsweise ein Kletterdreieck oder ein Kletterbogen an, aber auch eine normale Kinderrutsche können mit etwas Fantasie entsprechend kombiniert werden.

Auch interessant:

Anzeige / Letzte Aktualisierung der Produktblöcke 19.05.2024 um 04:24 Uhr. *Affiliate-/Werbelinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API