Buggy mit Luftreifen: 5 beliebte Modelle

Irgendwann sind der klassische Kinderwagen oder die Babyschale zu klein für den Nachwuchs. Dann muss etwas Größeres her. Ein Buggy mit Luftreifen ist hier eine komfortable Lösung. Auf welche Dinge du beim Kauf achten musst und welche Vorteile diese Modelle haben? Jetzt erfährst du es: Checkliste, Empfehlungen und Bestseller.

Checkliste für Buggys mit Luftreifen

Das ist individuell verschieden. Dein Baby muss alleine längere Zeit sitzen können. Das kann ab dem 6. Monat sein oder auch erst später. Daher liegt die Entscheidung hier bei dir.

Grundsätzlich gilt: Je größer die Reifen, desto leichter fährt der Buggy auf unebenenen Untergründen. Kleine Hindernisse, wie z.B. Steinchen, Wurzeln oder Zweige, auf Wald- und Parkwege sind dann kein großes Problem mehr. Aber auch in der Stadt gibt es Unebenheiten. Kopfsteinpflaster, Gullideckel oder abgesenkte Borsteine. Modelle mit größeren Reifen lassen sich hier deutlich einfacher manövrieren.

Ein Buggy mit Luftreifen absorbiert unangenehme Stöße des Untergrunds meistens besser als Modelle mit harten Rädern. Ähnlich wie bei einem Fahrradreifen werden Unebenheiten daher deutlich schwächer an dein Kind weitergegeben.

In Verbindung mit einer gut gepolsterten Liegefläche können Luftreifen also dabei helfen, dass dein Nachwuchs ruhiger und bequemer im Buggy sitzt.

Und während einer ruhigeren Spazierfahrt kann dein Kind oft auch leichter einschlafen.

Übrigens: Um den Komfort zu erhöhen, kannst du auch die Neigung der Sitz-/Liegefläche sowie die Sitzhöhe ändern.

Das Thema Sicherheit steht auch bei einem Buggy mit Luftreifen im Mittelpunkt. Dabei sind vor allem ein sicheres Gurtsystem, eine gute Festellbremse und eine hohe Kippsicherheit zu nennen.

  • Gurtsystem: Es muss dein Kind ausreichend sichern und gleichzeitig bequem genug sein.
  • Feststellbremse: Diese verhindert, dass der Buggy im Stand wegrollt. Sie sollte leicht für dich zu erreichen und zu bedienen sein.
  • Kippsicherheit: Damit ist gemeint, dass der Buggy nicht oder nicht so leicht umkippt. Wenn du z.B. eine Tasche an die Griffe hängst.

Viele Eltern setzen auf Modelle, die sie leicht zusammenklappen können. Diese Buggys sind oft schneller im Kofferraum oder Keller zu verstauen. Daher sind sie meistens auch mobiler als die klassischen Kinderwagen.

Zusätzlich ist ein ausreichend großer Stauraum unter dem Sitz für Einkäufe oder Windeln & Co. sehr nützlich. Außerdem macht eine Regenhaube für schlechtes Wetter Sinn. Weiteres optionales Zubehör: Becher- oder Handyhalter, Sonnenschirm.

Empfehlenswerte Kinderbuggys

Die Empfehlungen basieren u.a. auf den Bewertungen, Erfahrungsberichten, möglichen Auszeichnungen und Gütesiegeln.

Anzeige

Preisalarm
Hauck Pushchair Runner, XL Air Wheels, All Terrain, Up to 25 kg, Sun Canopy, Fully Reclining, Height Adjustable, Large Shopping Basket, Black Neon Yellow*
  • SEHR LANGE NUTZBAR - Der Kinderbuggy eignet sich ab Geburt (in Liegeposition oder in Kombination mit der 2in1 Tragetasche) bis zu 25 kg (Wagen 22 kg + Korb 3 kg)
  • FÜR JEDES GELÄNDE - Dank der großen Lufträder (15 Zoll Hinterräder) und der Federung eignet sich der Dreirad Buggy auch für Fahrten auf Feld- und Waldwegen
  • KOMFORTABLER LIEGEBUGGY - dank verstellbarer Rückenlehne und Fußstütze, Sonnenverdeck, großem Korb und höhenverstellbarem Schiebegriff, Vorderrad schwenk- und feststellbar
  • KOMPAKT FALTBAR - Trotz seiner Größe ist der robuste Sportwagen schnell klein zusammengeklappt und die Hinterräder lassen sich per Knopfdruck abnehmen
  • SICHER - Der Kinderwagen verfügt über einen 5-Punkt-Gurt und einen Schutzbügel und ist nach dem europäischen Sicherheitsstandard EN 1888 getestet
Joie Litetrax 4 Air Sportwagen Kinderwagen Buggy inkl. Regenverdeck Gecko | S1112WCGEK000*
  • Luftgefüllte Hinterräder mit Fahrradventil und serienmäßigen Autoventiladaptern
  • Schwenk- und feststellbare, schaumstoffgefüllte Vorderräder
  • FlashFold: Praktischer Ein-Hand-Faltmechanismus in der Sitzmitte (neu mit zusätzlichem Sicherheitsverschluss)
  • Automatische Faltverriegelung
  • Zusammengeklappt wie ein Trolley ziehbar und frei stehend
Baby Jogger Summit X3 Kinderwagen | für jedes Gelände | zusammenklappbar und tragbar | schwarz/grau*
  • Technische Daten
  • Single-Modell: mit Zubehör ab Alter 0 / im Sitz ab dem Sitzalter ab ca. 6 Monaten,
  • Triple-Modell: ab Sitzalter
Joie Litetrax 4 Air Sportwagen Kinderwagen Buggy inkl. Regenverdeck Gray Flannel*
  • Luftgefüllte Hinterräder mit Fahrradventil und serienmäßigen Autoventiladaptern
  • Schwenk- und feststellbare, schaumstoffgefüllte Vorderräder
  • FlashFold: Praktischer Ein-Hand-Faltmechanismus in der Sitzmitte (neu mit zusätzlichem Sicherheitsverschluss)
  • Automatische Faltverriegelung
  • Zusammengeklappt wie ein Trolley ziehbar und frei stehend

Vorteile und Nachteile von Luftreifen-Buggys

Vorteile

  • Luftreifen sorgen für eine gute Federung
  • Stöße und Unebenheiten werden besser absorbiert
  • ruhigeres Fahrgefühl
  • Buggys mit größeren Luftreifen sind meistens leichter zu schieben
  • kleine Hindernisse (Kopfsteinpflaster, Wurzeln, Steinchen) sind einfacher zu bewältigen
  • mehr Freiheit und Unabhängigkeit, da alle üblichen Untergründe (z.B. Wald- & Parkwege) nutzbar sind

Nachteile

  • Reifen können auch mal Luft verlieren
  • Scherben und spitze Gegenstände können Reifen beschädigen
  • Modelle mit größeren Reifen sind manchmal aufwendiger zu verstauen

Beliebte Buggys mit Luftreifen

Am häufigsten gekauft: Diese Modelle werden sehr oft gekauft, gehören also zu den Bestsellern. Die Liste wird täglich für dich automatisch aktualisiert.

Anzeige

Welche Alternativen gibt es zu einem Buggy mit Luftreifen?

Reifen aus Hartgummi

Sie sind sehr robust und stabil. Allerdings dafür auch äußerst hart, wie der Name schon vermuten lässt. Sie bieten keine Federung und absorbieren daher keine Stöße durch Unebenheiten oder Hindernisse. Falls du nur auf glattem Aspahlt mit deinem Nachwuchs unterwegs bist, dann macht das vielleicht nichts aus.

Sobald du allerdings auf Schotter, Park- und Waldwegen oder auf der sandigen Strandpromenade spazieren gehst, kann es ungemütlicher für dein Kind werden. Natürlich spielen dabei, wie oben bereits angsprochen, auch andere Komponenten des Buggys eine Rolle (Federung, Polsterung). Jedoch übertragen Hartgummiräder die Stöße direkt an den Rahmen weiter. Luftreifen schlucken diese oder mindern sie deutlich ab.

Reine Plastikreifen

Sie haben ähnliche Eigenschaften wie die Hartgummi-Varianten. Allerdings sind sie meistens an billigeren Modellen montiert. Sie sind normalerweise nicht so langlebig und nutzen sich auch schneller ab. Auch sie fangen keine Stöße ab, sondern leiten sie umgehend an den Buggy weiter. Das kann übrigens nicht nur dein Nachwuchs merken, sondern auch du selbst wirst es beim Schieben spüren.

Ein weiterer Nachteil ist, dass sie kleine Steinchen in das Rad drücken können. Je nach Qualität des Modells. Hast du diese mühevoll herausgepuhlt, können kleine Löcher oder Dellen zurückbleiben. Diese beeinträchtigen dann natürlich die Laufruhe des Rads.

Bekannte Hersteller von Luftreifen-Buggys

  • Hauck: Das deutsche Traditionsunternehmen stellt seit ca. 100 Jahren Babyprodukte her. Dabei stehen laut eigenen Angaben die Bedürfnisse und die Sicherheit der Kinder an oberster Stelle.
  • Joie: Die Firma bietet eine breite Produktpalette für den Nachwuchs an. Die Komponenten werden dabei laut Joie regelmäßig harten Tests unterzogen. Stolz ist man auf seine vielen Auszeichnungen.
  • Baby Jogger: Modelle vor allem für sportliche Ausflüge in die Natur. Aber auch bei normalen Spaziergängen sollen die Buggys eine gute Figur abgeben. Baby Jogger will Eltern für jeden Ausflug den passenden Buggy/Kinderwagen bieten.
  • knorr-baby: Der bayerische Hersteller setzt auf Komfort-Kinderwagen für jedes Terrain. Kinder und Eltern sollen entspannt ihren Spaziergang genießen. Funktionlität, Qualität und Sicherheit stehen dabei nach eigenen Angaben im Vordergrund.

Häufige Fragen

Muss ich die Reifen des Kinderbuggys auch mal aufpumpen?

Ja, manchmal kann das passieren. Achte daher beim Kauf auf die Ventilart. Viele Modelle verfügen über die üblichen Autoventile.

Ein Buggy mit drei oder vier Luftreifen? Welcher ist besser?

Ein Buggy mit drei Reifen ist wendiger und meistens auch kleiner als ein Modell mit vier Rädern. Viele Kinderbuggys zum Joggen verfügen über nur drei Reifen.

Varianten mit vier Räden haben dafür aber einen stabileren Stand, da das zusätzliche Rad die Kippsicherheit zusätzlich erhöht. Wenn du öfter auf unebenen Strecken (z.B. Waldwegen) unterwegs bist und dir Geschwindigkeit egal ist, dann ist vielleicht ein Buggy mit vier Reifen die bessere Wahl.

Warum sind Luftreifen-Buggys so beliebt?

Diese Modelle haben gegenüber anderen Varianten einige Vorteile. Du kannst einen Buggy mit Luftbereifung meistens auf vielen Untergründen benutzen. Und das bei einem komfortableren Fahrgefühl für Kind und Eltern. Ja, auch für dich selbst. Aufgrund der oft größeren Reifen lassen sich diese Buggys in der Regel auch bequemer und leichter schieben.

Ist ein Buggy mit Luftreifen teurer als andere Modelle?

Das kommt auf die gesamte Ausstattung des Modells an. Meistens kosten Luftreifen-Buggys mehr als vergleichbare Varianten mit reiner Plastikbereifung. Sie haben dafür aber auch deutliche Vorteile.

Auf welchen Untergründen kann ein Buggy mit Luftreifen fahren?

Auf fast allen üblichen Wegen, wie z.B. in Wäldern, Parks oder auch Kopfsteinpflaster. Für andere Bereifungen stellen diese oft eine Herausforderung dar. Oder dein Kind merkt die Unebenheiten (Wurzeln, Zweige und Co.) mehr.

Was hat mein Kind von einem Buggy mit Luftreifen?

Der Buggy hat eine bessere Federung, da die Luftreifen die Stöße beim Fahren meistens deutlicher absorbieren. Für dein Kind bedeutet das meistens ein ruhigeres Fahrgefühl und somit ein entspannteres Sitzen/Liegen.

Welches ist der beste Buggy mit Luftreifen?

Es gibt viele gute Modelle. Einige davon findest du hier. Darunter sind beispielsweise auch:

– Hauck Dreirad Buggy Runner
– Joie Litetrax 4 Air Sportwagen
– Baby Jogger Summit X3

Anzeige / Letzte Aktualisierung der Produktblöcke 27.10.2021 um 07:39 Uhr. *Affiliate-/Werbelinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API